Grafik: IBM Business-Partner
AS-Software GmbH
Wiebelsheidestr. 21
59757 Arnsberg
Tel.:      0 29 32 / 96 13 26
Fax:      0 29 32 / 96 13 36
eMail:   info@as-software-gmbh.de
Logo: AS-Software GmbH
Programmübersicht I B P Integrierte Betriebs Planung
   
Für Produktionsbetriebe Draht
    Seil
    Kette
 
Allgemeines
Die folgenden Programme sind so aufgebaut, daß man sie einzeln betreiben
bzw. nacheinander einsetzen kann. Dateien sind grundsätzlich nur einmal
vorhanden und werden von den einzelnen Programmen direkt angesprochen.
  (keine Schnittstellendateien).
 
Programmodule
    Auftragsbearbeitung A1 Auftragsbearbeitung + Fakturierung
      A2  Verbindung zur Finanzbuchhaltung
      A3  Provisionsabrechnung
      A4  Bildschirmanzeigen
      A5  Statistiken, Listungen
      A6 Spulen, Haspel, Verpackung verwalten
      A7  Maschinenauftrag, Prüfblatt
     
    Einkauf E1  Bestellungen verwalten, Lagerbuchhaltung
      E2  Bestandskontrolle, Rechnungskontrolle
      E3  Auswertungen
       
    Fertigungssteuerung F1  Arbeitsplanverwaltung
      F2  Betriebsaufträge
      F3  Chargenbuchhaltung
      F4  Werkszeugnisse
      F5  Dispositionsanzeigen
      F6  Vorkalkulation
      F7  Auftragsnachrechnung
       
    Finanzbuchhaltung B1  Buchungsprogramme
      B2  Automatischer Zahlungsverkehr
      B3  Lastschriften
      B4  Mahnen
      B5  Rechnungsübernahme
      B6  Bilanz, G+V, BWA
       
    Kostenrechnung K1  Kostenrechnung
      K2  Auftragsnachrechnung
       
       
Erläuterungen
       
A AUFTRAGSABWICKLUNG
A1 Aufträge verwalten
  - Aufträge werden verwaltet und Rechnungen geschrieben.
  - Fortschreiben von Mengen- und Wertumsätzen für Kunden, Artikel, Vertreter.
  - Erledigte Aufträge bleiben für statistische Auswertungen gespeichert.
   
  - Die Module A2 bis A5 sind je nach Bedarf einsetzbar.
   
A6  Spulen-, und Haspelverwaltung
  - Alle in der "Freigabe zur Fakturierung" angegebenen Aufmachungen und    Verpackungen (Spulen, Haspel, Kronenstöcke, Paletten) werden kundenbezogen geführt und können berechnet werden.
  - Ein Kontoauszug kann auf die Rechnung gedruckt werden.
  - Bei Rücknahmen können Gutschriften geschrieben werden. 
     
A7  Maschinenauftrag, Prüfblatt
  -

Die gespeicherten offenen Kunden-Auftrags-Positionen können nach verschiedenen Kriterien (Kunde, Durchmesser, Werkstoff, Festigkeit, Oberfläche,...) auf dem Bildschirm angezeigt oder gelistet werden.

  -

Einzelne AV-Daten können einer Position zugeordnet und gespeichert werden. (Aufmachung, Verpackung, Maschinengruppe, Bemerkungen,...)

  -

Mit den Auftragsdaten und diesen Daten kann ein Maschinenauftrag und ein Prüfblatt gedruckt werden. Der Maschinenauftrag wird nicht gespeichert.

 

Dieses Modul kann entfallen, wenn später mit richtigen Arbeitsplänen gearbeitet wird.

     
     
E  EINKAUF
E1 Bestellungen verwalten
  - Bestellungen werden erfaßt und gedruckt.
  -

Preise können lieferanten-artikelabhängig und mengen- bzw. gewichtsabhängige hinterlegt werden.

  - Lagerzugang buchen.
E2  Einkaufszusatz halbautomatisch
  -

Die Bestellvorschlagsdatei wird über ein Bestandskontrollprogramm gefüllt.

Der Hauptlieferant wird automatisch zugeordnet.

  -

Die Lieferanten können über ein sequentielles Anzeigeprogramm für jede Bestellposition nacheinander geändert werden.

  - Automatische Erstellung von Bestellungen.
E3  Einkaufszusatz Rechnungskontrolle
  - Gebuchte Lieferscheine werden gegen die Rechnung kontrolliert.
  - Automatische Verteilung von Zusatzkosten.
  - Übergabe an die Finanzbuchhaltung.
     
     
F FERTIGUNGSSTEUERUNG
F1  Arbeitsplan
  - Zu jedem gespeicherten Artikel kann ein Arbeitsplan mit Arbeitsgängen und Vormaterial hinterlegt werden.
  -

Bestimmte Werte (Festigkeit, Toleranzen, ...) können in einer "DIN-Datei"   hinterlegt und beim Erstellen eingeblendet werden.

  - Ist Voraussetzung für das Arbeiten mit Betriebsaufträgen.
F2  Betriebsauftrag
  -

Für jede Auftragsposition (oder Lagerauftrag) kann über den Arbeitsplan ein Betriebsauftrag automatisch oder manuell erstellt werden.

  - Die Maschinenbelegung und Chargenzuordnung wird durchgeführt.
  - Fertige Arbeitsgänge bzw. ganze Betriebsaufträge werden fertiggemeldet.
  - Die Erfassung kann mit der Bruttolohnerfassung verbunden werden.
  -

Die erledigten Betriebsaufträge werden beliebig lange festgehalten.

(Rückgriff für neue Aufträge, Kostenrechnung, ...)

F3 Chargenbuchhaltung
  -

Für das Vormaterial können einzelne Chargen mit Menge, Lieferant und Analysewerten gebucht werden.

  -

Die Analysewerte werden über die Chargennummer an Maschinenauftrag, Prüfblatt, Werksprüfzeugnis übergeben.

F4  Werksprüfzeugnis
  -

Die Tabellen für die unterschiedlichen DIN-Normen werden verwaltet.

(DIN 2078, DIN 3078, DIN 17223, ISO 4101, ...)

  -

Bestimmte Werte werden bei der Erfassung von Kundenaufträgen, Betriebsaufträgen oder Arbeitsplänen eingeblendet.

(Durchmessertoleranzen, Festigkeitstoleranzen, Zinküberzug, ...)

  - Die Werte stehen für das Werksprüfzeugnis zur Verfügung.
  -

Für jede Lieferscheinposition, die mit "Prüfzeugnis" gekennzeichnet ist, wird automatisch ein Prüfzeugnis gedruckt.

  -

Voraussetzung:

   - Vormaterialcharge ist der Position zugeordnet

   - Analysewerte sind ordnungsgemäß erfaßt

   - Prüfwerte sind erfaßt

F6  Vorkalkulation
  -

Auf der Grundlage des Arbeitsplanes und weiterer Stammdaten wird der  Artikel vorkalkuliert.

F7  Auftragsnachrechnung
  -

Auf der Grundlage des Betriebsauftrages, der Rückmeldungen und anderer Stammdaten wird der Auftrag nachgerechnet und ein Vergleich zu den Sollwerten angestellt.

     
     
B FINANZBUCHHALTUNG
B1  Buchen
  - Buchen Debitoren, Kreditoren, Sachkonten.
  - Saldenlisten, Kontoauszüge, OP-Listen, Vorsteuererklärung
B2  Automatischer Zahlungsverkehr
  - Zahlungsvorschlagsliste
  - Schecks, Überweisungen oder Diskettenclearing
  - Automatisches Buchen
B3  Lastschriften
  - Vorschlagsliste
  - Überweisungen oder Diskettenclearing
  - Automatisches Buchen
B4 Mahnen
  - Mahnvorschlagsliste, Lösch- und Korrekturmöglichkeiten
  - Frei verwaltbarer Mahntext gegliedert nach Mahnstufe
  - Automatisches Drucken von Mahnbriefen
B5  Rechnungsübernahme
  - Rechnungen aus Verkauf und Einkauf werden automatisch gebucht
B6  Auswertungen
  - Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Betriebswirtschaftliche Auwertung
  - Frei bestimmbares Druckbild
     
     
K1 KOSTENRECHNUNG
  - Datenübernahme aus FIBU, Lohn und Lagerbuchhaltung
  -

Kostenstellensammelbogen mit Kostenstellenumlage und Kostenartenverteilung, Kostenstellenstundensätze

  - Fertigungskosten nach Kostenstelle und Kostenart